Startseite

 

Wilkommen auf CRPS Schleswig-Holstein 

Morbus Sudeck Selbsthilfegruppe

Dies ist die erste CRPS Morbus Sudeck Landes- und Selbsthilfegruppe in Schleswig-Holstein. Wir möchten den Betroffenen und Angehörigen die Chance geben, Ihre Erfahrungen zu teilen und Hilfe bzw. Unterstützung im oft schweren Krankheitsverlauf zu bekommen.
Wir betreiben öffentlich Aufklärung um die (Erst)Versorgung von Erkrankten zu verbessern und die Forschung der (unheilbaren) Nervenerkrankgung CRPS voran zu treiben.
Auf diesen Seiten werden Sie, vielleicht Ihnen nützliche, Informationen finden und eine Seite mit Links zu möglichen Ärzten und Therapeuten.

Wenn Sie an unseren Gruppentreffen teilnehmen möchten, schicken Sie eine kurze Anmeldung an:
gruppentreffen.schleswig-holstein@crps-netzwerk.org

Wir, das Team von CRPS Schleswig-Holstein, wünschen Ihnen eine möglichst schmerzarme Zeit.

netzwerk

8 Kommentare zu „Startseite“

  1. Kerstin Behrens

    Hallo liebe Gruppe, ich heiße Kerstin, bin 51 Jahre und leide an “ Morbus Sudeck “ ich suche auf diesem Wege gleichgesinnte zum Erfahrungsaustausch! LG

    Antworten
  2. Karakas-Scharnagl

    Hallo liebes Team, ich heiße Petra, 46 Jare und bin vor über zwei einhalb Jahren an crps1 erkrankt.
    Habe in der letzte Zeit mehrfach versucht mich bei crps NRW zu registrieren,da ich gern wüsste welcher BG-Arzt in Köln sich mit crps auskennt und wollte mir in „orange ware“ einen Crps-Schlüsselanhänge, einen Armband und einen Ausweis bestellen , aber leider ohne Erfolg!
    Könntet ihr mir dabei helfen?
    Lieben Gruß
    Petra

    Antworten
    1. Stefan

      Hallo Petra,
      wie bereits auf der NRW-Seite geschrieben, ist unsere Orange Ware Seite wieder offen und kann für Bestellungen genutzt werden. Eine Registrierung von Dir können wir nicht feststellen. Hierfür bitte „Register“ unterhalb des Locinbuttons benutzen.
      Liebe Grüße
      Und eine schmerzarme Zeit
      Stefan

      Antworten
  3. Carmen Röstel

    Hallo mein Name ist Carmen ich wohne Timmendorfer Strand und bin an Morbus Sudek am Knie erkrankt. Ich würde gerne in der Selbsthilfe Gruppe aufgenommen werden. LG Carmen

    Antworten
  4. Melly Sch

    Hey ihr lieben , ich heiße Melly und bin 22 Jahre alt und habe vor einer Woche die Diagnose CRPS im Fuß bekommen. Bin gerade im Moment noch mit der Diagnose sehr überfordert und wollte mal fragen wie ihr damit so umgegangen seit und was euch geholfen hat ?
    Danke schon mal im Voraus
    Liebe Grüße
    Melly

    Antworten
    1. Melanie Jeschke

      Hallo melly,
      zum Anfang habe ich es ehrlich nicht für schlimm befunden ,da mir alle Ärzte sagten das wir es wieder hinbekommen würden.
      Das war 2009 im Sommer Ich musste viele Entbehrungen machen gerade auch im Freundeskreis .Die Hand wurde nicht besser eher immer schlechter nun ja was soll ich sagen es hat bis 2012 gedauert mich zu einem Schwerbehinderten Ausweis Antrag durch zu ringen .Nun hatte ich mich zumindest damit angefreundet diesen Begleiter ewig dabei zuhaben er ist nun auch in der Schulter hoch gegangen.Mittlerweile habe ich seit 2014 das ganze auch im Fuss bis Oberschenkel bekommen und bin deshalb auf den Rolli angewiesen ,es war bis zur Diagnose im Fuss kein wirklicher SCHOCK für mich ,weil ich es anhand der Symptome schon vorher geahnt hatte .Nun lasse ich mich erst recht nicht unterkriegen und habe auch die Leitung einer Selbsthilfegruppe für crps übernommen .Bin auf Facebook mit Rat und Tat für crps Betroffenen da und habe auch von Dir dort gelesen.
      Wenn Du etwas auf dem Herzen hast melde Dich beim Olli oder mir .
      VlG Melanie

      Antworten
  5. Sanne Eckmann

    Hallo zusammen,
    Meine Name ist Sanne und ich bin 43 Jahre alt.
    Ich bekam im letzten Herbst nach fast zwei Jahren starken Schmerzen; 2 OPs und unzähligen Schmerzmitteln die Diagnose CRPS. Es betrifft die linke Hand ( Daumen, Zeige-und Mittelfinger und Handgelenk, sowie mittlerweile auch den Unterarm). Es wird eher schlimme als besser ; seit November bin ich Patientin der Uni- Schmerzambulanz. Dort kennt man sich jedenfalls damit aus! !
    Immer wurde mir versichert, dass ich mich nur an sämtliche ärztliche Anweisungen halten müsse, dann würde es ausheilen können.
    Das habe ich bisher auch immer gehofft! Doch mittlerweile. …
    Mitte Januar startete ich einen Arbeitsversuch, der leider scheiterte und mich um Monate wieder zurückwarf! ! Nun hat man mich wiedr aus dem Verkehr gezogen!
    Ich bin oft wütend auf mich selbst und finde es furchtbar meine Selbstständigkeit immer mehr zu verlieren: immer brauche ich Hilfe. Mal mehr und mal weniger!
    Ich habe immer das Gefühl, dass ich mich entschuldigen muss, wenn etwas anders läuft, als früher.
    Die meisten Menschen um mich herum versuchen mich zu verstehen und mir auch behilflich zu sein, doch oft fühle ich mich unverstanden, denn man sieht bei mir eben nicht viel….und dann heißt es oft: „Und das schmerzt sooo sehr???…“
    Deshalb habe ich es zuerst ja selbst nicht so ernst genommen, bis ich die Schmerzen nicht mehr aushielt!!!
    Es tut gut hier msl zu schreiben, darüber richtig zu sprechen ist aber doch etwas anderes….Bisher habe ich schon so viel reden und erklären müssen….
    Lieben Gruß
    Sanne

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.